· 

Unterstützung aus der Natur

 

Der Frühling ist da, die Natur explodiert regelrecht und bietet uns einiges um das Abnehmen zu unterstützen, ohne dem Körper zu schaden. Natürlich gilt auch hier, alles in Massen!

 

 

 

Löwenzahn: Dieser ist momentan wieder auf jeder Wiese zu finden. Er verfügt über einen hohen Vitamin C- Gehalt und sorgt für eine hohe Stoffwechselaktivität, und ist deshalb der Top-Muntermacher. Ausserdem unterstützt er beim Abnehmen.

 

Für eine Tasse Tee: 10 Löwenzahnblätter gut abwaschen, mit heissem Wasser übergiessen, 5 Minuten ziehen lassen, absieben und trinken.

 

 

 

Ingwer: 1 Glas Ingwerwasser stimuliert den Stoffwechsel und bringt den Kreislauf in Schwung.

 

Ingwerscheiben mit heissem Wasser übergiessen, 5 Minuten ziehen lassen, Ingwerscheiben entfernen, trinken

 

Für eine erfrischende Limonade kann man zusätzlich noch Zitronensaft und Rohrzucker beifügen, mit Mineralwasser vermischt ein erfrischendes Getränk. Dabei können die Ingwerscheiben gut im Wasser belassen werden. Alternativ für Menschen die keine Zitrone mögen, oder diese nicht vertragen, wie ich z.B., kann genauso gut der Saft einer ausgepressten Orange oder Orangenscheiben beigemischt werden. (Kein Orangensaft aus der Packung!)

 

!!VORSICHT: Schwangere sollten Ingwer allerdings vermeiden, da er Wehen auslösen kann!!

 

 

 

Bärlauch: Ist momentan überall zu finden, hat einen sehr hohen Gehalt an Vitamin C und Eisen und lässt die Fettverbrennung auf Hochtouren laufen. Er wirkt blutreinigend und harntreibend und regt den Stoffwechsel an.

 

Dieser kann frisch genossen werden, in Quark, Butter oder im Salat, man findet ihn aber auch in aller Art von Saucen, Kräuterbutter oder einfach als Dekoration.

 

 

 

Gänseblümchen: Verwendet werden die Blüten. Diese regen die Leberfunktion an und helfen beim Abtransport von Schlacken. Der Vitamin C-Gehalt sorgt ausserdem für eine Beschleunigung des Fettabbaus.

 

Im Frühling können die Blüten in einen Salat gemischt werden. Einen Tee aus 2 Teelöffel Blüten mit Wasser übergossen, 10 Minuten ziehen lassen, über 6 Wochen täglich 2 Tassen getrunken, unterstützt jede Diät.

 

 

 

Kapuzinerkresse: bei dieser Kresse sind sowohl die Blätter wie auch die Blüten essbar. Sie hat einen hohen Chromgehalt, welcher das Sättigungsgefühl steuert.

 

Besonders lecker ist Kapuzinerkresse in Kombination mit Avocado.

 

 

 

Mate: Diese Pflanze unterstützt das Abnehmen sogar dreifach; Einerseits regt sie die Magensaftproduktion an, drosselt das Hungergefühl und kurbelt den Stoffwechsel an. 

 

Am häufigsten wird Mate als Tee angeboten.

 

 

 

Pfefferminze: Das wohl beliebteste Kraut, regt die Produktion der Gallensäfte an, welches wiederum die Fettverdauung anregen. Abends einen Pfefferminztee macht zudem indirekt schlank, weil er für tiefen Schlaf sorgt, während dieser Phase schüttet der Körper das Wachstumshormon HGH aus, welches den Fettabbau fördert.

 

Ich wünsche allen einen wunderschönen, leichten Frühling

Erna Lipp