· 

Was hindert DICH?

  1. Wir bewegen uns viel zu wenig. Unsere Kalorienzufuhr hat stetig zugenommen und unsere Bewegung leider stetig ab. Die  Folge davon ist, unsere Muskulatur wird abgebaut, welche doch unser Fettverbrennungsofen wäre!
  2. Der Glaube an "Light" ist auch nicht das gelbe vom Ei, denn Fett sparen macht nicht Schlank , sonder eher dick und krank! Der Grund liegt darin, das richtige Fett macht satt, ist Lebensnotwenig genau so wie die Vitamine!
  3. Kohlenhydratmast; den Überschuss an industriell hergestellten Kohlenhydrate regen den Körper an Insulin zu produzieren. Insulin ist unser Fettspeicherhormon. Solange Insulin im Blut schwimmt, können Enzyme kein Fett abbauen.
  4. Süssstoffe; nehmen wir Süsses zu uns ohne Kalorien, schaltet der Körper den eigenen Kalorienzählmechanismus aus. Wir haben Lust auf mehr!
  5. Softdrinks; wir trinken pro Person weit über 300 Liter pro Jahr. Das heisst wir haben pro Jahr so mehr als 30 kg Zucker zu uns genommen, dies ist theoretisch fast 20 kg Fett! Ist dies wirklich zusätzlich notwendig oder könnten wir dies vermeiden?
  6. Süsssucht;  Süsse ist einer der ursprünglichsten Geschmackserfahrungen, Süss signalisiert Energie, Süss löst Euphorie aus und stimuliert die Produktion von Glückshormonen aber  es treibt uns auch ganz klar in die Heisshungerfalle, den Unterzucker, also ist Vorsicht geboten.
  7. Zu wenig Eiweiss! Wer Fett spart nimmt in der Regel auch zu wenig Eiweiss zu sich. Der Körper baut die Muskulatur ab, was den viel gehassten Jojo Effekt zu Folge hat, da die Fettverbrennung auf Sparflamme läuft.
  8. Zu wenig Nährstoffe; unser Körper kann nur optimal funktionieren, wenn alle Zutaten vorhanden sind. Unser Energiestoffwechsel ist ein chemischer Prozess, er läuft nur sauber und in Richtung schlank, wenn der Körper kriegt was er braucht. Dazu zählen, Essenzielle Fettsäuren, Eiweiss und Vitalstoffe.
  9. Zu viele Aromastoffe und Geschmacksverstärker;  verhelfen aus etwas, das Du eigentlich nicht essen würdest, eine Mahlzeit zu machen die Du mit Appetit hinunterschlingst. Diese Stoffe bewirken, dass wir weniger kauen, schneller schlucken und so die Fresslust fördern.
  10. Zu viel Stress. Stress greift in unseren Hormonhaushalt ein, erzwingt eine Art Überlebensprogramm mit dem Befehl iss Süsses, dann bist Du stark, denn Kohlehydrate liefern ja bekanntlich Energie, welche wir für die Flucht und den Kampf benötigen. Oder ist dies auch nur eine Illusion? (Quelle: Marion Grillparzer, Low Carb)

Du sieht ganz viele Faktoren sind für unser schlechtes Verhalten zuständig. Möchtest Du dies änder, dann mach den ersten Schritt und melde Dich bei uns. Buche noch heute Dein kostenfreies Erstgespräch, ich habe verschiedene Termine frei gehalten für Dich. Lass Dich begleiten, lass Dich unterstützen auch Du kannst es schaffen!!!!!

 

https://www.terminland.de/www.powerlineteam.ch