· 

Die eigene Gesundheit sollte uns wichtig sein

 

Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern (Sebastian Kneipp)

https://powerlineteam.lpages.co/fibromyalgie/

In diesem Satz steckt sehr viel Wahrheit.

 

Natürlich gilt es ein gesundes Mass an Gesundheit aufzubringen, denn es gibt auch viele Menschen, die gerade Sport dermassen im Übereifer und Übermass betreiben, dass es wieder den gegenteiligen Effekt hat. Oder solche, die glauben, sich dermassen gesund zu ernähren, dass sie nicht wahrhaben wollen, was sie ihrem Körper damit antun. Dann gibt es aber natürlich auch sehr viele, denen ist es schlichtweg egal wie sie leben, solange es ihnen gut geht.

Das Erwachen kommt in jedem Fall so oder so erst, wenn unser Körper beschliesst, nicht mehr wie gewohnt mitzumachen.

Noch nie in der Geschichte der Menschheit gab es so viele Krankheiten, die eigentlich gar nicht sein müssten. Wir sind dermassen in unserem Leben, mit Stress, Arbeitsdruck, Leistungsdruck, Ernährungsdruck, dem Druck, immer und überall mithalten zu müssen, nicht zuletzt durch die ewige Medienpräsenz, in uns selber gefangen, dass wir schlichtweg  nicht mehr wissen, was denn nun gesund ist und uns gut tut. 

Druck erzeugt immer Gegendruck!

Dieser totale Druck entlädt sich irgendwann in Krankheiten.

Leider sind genau die Pharmaindustrie und die Lebensmittelindustrie so gar nicht daran interessiert, dass es uns überhaupt gut geht, denn mit den Auswirkungen scheffeln die ganz schön Geld! 

Wir sind dermassen im System gefangen, dass wir es nicht mal mehr bemerken, geschweige denn, es hinterfragen.

https://powerlineteam.lpages.co/fibromyalgie/

Doch was ist denn nun das Beste für uns Menschen?

Die Bedürfnisse jedes Einzelnen sind genauso verschieden wie sein Körper.

Aber eines haben wir alle gemeinsam: wir alle möchten möglichst lange und gesund leben.

Die Grundpfeiler eines gesunden Lebens sind: die richtige Ernährung, ausreichend Bewegung und Entspannung.

Wer kann von sich behaupten, dass er nach diesen Prinzipien lebt? Ja? Gratuliere, dann bist Du DIE grosse Ausnahme!

Wenn wir doch ehrlich sind, muss heute einfach alles schnell gehen. Gesund und frisch kochen? Dazu hat praktisch niemand mehr Zeit, dafür gibt es die Fertigprodukte, die Take Aways, die Fastfood-Ketten. Fragt man ein paar Leute, was für Gemüse sie kennen, kommen sie ganz schön ins Schwitzen, oder das einte oder andere Kind hat keine Ahnung, wo die Milch herkommt. Das sollte uns doch nachdenklich stimmen!

Auch mit der Bewegung ist es so eine Sache. Der Fernseher, der PC, das Handy oder die Game-Konsole sind einfach bequemer als sich aufzuraffen, für eine halbe Stunde rauszugehen und durch die Gegend zu laufen. Viele leisten sich lieber ein teures Fitness-Abo, um ihr Gewissen zu besänftigen. Ebenfalls in vielen Wohnungen steht ein Stepper oder Home-Trainer, aber in der Regel dienen sie früher oder später nur noch als Kleiderständer.

Entspannen oder richtig schlafen? Der Mensch ist leider ein Gewohnheitstier und in der Lage, über Monate mit sehr wenig Schlaf auszukommen und bemerkt gar nicht, wie sein Körper immer schwächer wird.

Das sollte jetzt keine Moralpredigt sein, aber leider weiss ich genau, was ich da schreibe.

Genau so habe ich jahrelang gelebt, genauer gesagt, Jahrzehntelang, bis mein Körper versagte.

Stress, Druck, schlechte Essensgewohnheiten, über Jahre zu wenig Schlaf, funktionieren, ignorieren, zu wenig Bewegung, Ausreden…ich war ein Meister darin.

Jahrelange chronische Schmerzen mit diversen anderen Symptomen, haben mich vor gut 5 Jahren in die Knie gezwungen und mir meine Grenzen ganz deutlich gezeigt. Medikamentenabhängig, Übergewicht, Jobverlust, Existenzängste, psychischer und physischer Zusammenbruch…ich habe die ganze Palette durchgemacht.

 

https://powerlineteam.lpages.co/fibromyalgie/

 

Genau das möchte ich Dir gerne ersparen! Deshalb möchte ich Dich bitten, sei Dir gegenüber aufmerksam, offen und ehrlich und suche Dir Hilfe, bevor es überhaupt so weit kommt. Ich kann Dir garantieren, dass die paar Euros, die Du in Deine Schmerz-Prävention steckst, tausendmal besser angelegt sind, als solche die Du später für Deine Krankheit opferst.