· 

Ruhe und Gelassenheit

 

https://powerlineteam.lpages.co/fibromyalgie/

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann…

 

Dieser Spruch vom französischen Künstler Francis Picabia hat mich zuerst mal zum Schmunzeln gebracht, aber vor allem fasziniert.

 

Was aber, wenn es uns nicht gelingt, beim Denken die Richtung zu wechseln, wenn wir dauernd au unseren Problemen herumstudieren und dabei einfach nicht weiterkommen oder wenn die vielen Gedanken regelrecht auf uns einprasseln und im Kopf das totale Chaos herrscht…

Wie oft wünschen wir uns Ruhe und Gelassenheit.

Jeder kennt wohl die Situation, dass bei der Arbeit oder im Privatbereich irgendetwas gehörig schief läuft, und man zerplatzen könnte, während der Chef oder der eigene Ehepartner die Ruhe selbst sind, was einem im ersten Moment nur noch mehr aufregt.

Ich selbst gehörte lange Zeit zu den Menschen, die sich immer und überall über Nichtigkeiten aufregte, obwohl dies für mich in diesem Moment natürlich keine Nichtigkeiten waren, nur um später zur Einsicht zu kommen, dass es dies gar nicht wert war.  Wie viele Stunden Schlaf habe ich diesen negativen Emotionen geopfert und fand im wahrsten Sinne des Wortes keine Ruhe. Ich musste krank werden, fast alles verlieren um mir bewusst zu werden, dass ich dringend mehr Ruhe und Gelassenheit in mein Leben lassen musste, dass es höchste Zeit war, mein bisheriges Leben zu überdenken und neue Schritte zu gehen.

Es ist so, wenn sich eine Türe schliesst, öffnet sich eine andere und nach einiger Zeit muss man sich eingestehen, dass es genau das Richtige ist. Ich bin der Meinung, dass nichts ohne Grund geschieht, auch wenn wir dies oftmals nicht auf Anhieb erkennen können.

Ruhe und Gelassenheit bedeutet auch, sich weiter zu entwickeln und offen für Neues zu sein, annehmen und akzeptieren zu können. Natürlich ist dies nicht so einfach. Es sind Prozesse, die man durchmacht, Loslassen gehört dazu, sich von alt vertrautem zu verabschieden, Mut und Vertrauen zu haben, dass alles genau richtig ist wie es läuft und den Glauben und das positive Denken nie zu verlieren.

Überhaupt ist es immer wieder schön zu sehen, was positives Denken für Auswirkungen auf uns und unsere Stimmung haben kann, und welche Wirkung diese auf unser Umfeld haben.

Gerade wenn man in chronischen Schmerzen gefangen ist, neigt man dazu, sich verloren und von niemandem verstanden zu fühlen. Durch das permanente Gefühl, sich überall rechtfertigen zu müssen, immer wieder alles von neuem zu erklären, nur um dann doch wieder genauso unverstanden abserviert zu werden, staut sich ein starkes negatives Feld auf.  Irgendwann überkommt einem den Wunsch, rumzuschreien oder in etwas hineinzuschlagen, was dann sofort wieder den Verdacht bestätigt, dass man das Problem von der psychischen Seite her angehen sollte. Von Ruhe und Gelassenheit ist man in diesem Moment meilenweit entfernt, was die Schmerzsymptomatik nur noch verschlimmert.

Genau das habe ich immer wieder erlebt, es gab Situationen, da wollte nur noch Schreien, hatte aber schlichtweg die Kraft und Energie nicht dazu. Ich bekam auch immer wieder zu hören, dass ich doch endlich mit Meditation und Autonomem Training etwas gegen meine dauernde Angespanntheit machen sollte, was aber in dieser Situation gar nicht möglich war.

Hätte man mir die Möglichkeit zugestanden, meine eigene Ruhe+Gelassenheits-Methode rauszufinden, wäre mir einiges erspart geblieben.

Denn es ist doch so, jeder findet seine Ruhe und Gelassenheit in etwas ganz anderem. Der Einte braucht Sport, muss laufen gehen oder Velofahren, damit er runterkommen kann, der Andere verzieht sich auf den Dachboden, meditiert oder hört leise Musik. Wieder ein anderer geht in der Natur spazieren, liest ein Buch oder tanzt zur Musik. Die einten brauchen Wasser, geniessen den Whirlpool, die anderen toben mit den Kindern herum und können so den Alltag hinter sich lassen. Die Möglichkeiten sind da endlos und es ist wichtig

dass jeder sein eigenes Ruhe-Programm findet und sich auch die Zeit für sich nimmt.

https://powerlineteam.lpages.co/fibromyalgie/

Ruhe und Gelassenheit kann man lernen, unser Körper und unsere Gesundheit danken es uns jeden Tag.