· 

Coaching bei chronischen Schmerzen

Sicher hast Du Dich schon öfters gefragt, was denn nun Coaching und Schmerzen gemeinsam haben, bzw. wo da ein Zusammenhang besteht, und was das bringen soll.

https://powerlineteam.lpages.co/fibromyalgie/

Nun, ein Coach hat die Aufgabe, einen Menschen aus seiner unstimmigen Situation zu begleiten und zu unterstützen, damit er aus dieser Situation wieder herausfindet, lernt, die Verantwortung für sein Leben zu übernehmen.

Wer nun also Schmerzen hat, vor allem chronische, immer wiederkehrende Schmerzen, der hat irgendwo, sei es körperlich oder seelisch ein Problem. Vor allem wenn ein chronischer Schmerzpatient immer wieder zu hören bekommt, dass der Körper eigentlich ganz gesund ist, wenn keine Diagnose gestellt werden kann.

Tatsache ist aber auch, dass der Betroffene sich die Schmerzen nicht einbildet, diese sind tatsächlich da.

Ein Teufelskreis zwischen Sein und doch nicht Sein.

Aus eigener Erfahrung weiss ich, wie schnell man in so einem Teufelskreis gefangen sein kann. Auch ich hatte jahrelang Schmerzen, nicht zuletzt durch kleinere Unfälle und durch Überbeanspruchung und Ignoranz meinerseits. Diese Schmerzen hat mein Gehirn ganz zuverlässig gespeichert und leider immer schön weitergesendet, bis irgendwann gar nichts mehr ging. Der grosse Zusammenbruch kam dann im Jahr 2014 und ich brauchte über zwei Jahre, um da wieder rauszufinden.

In dieser Zeit wurde ich Stammgast in verschiedenen Arztpraxen, hatte insgesamt von Versicherungen drei Coaches, die mein Problem nicht ansatzweise verstehen konnten. Ich verlor den Job, was sich allerdings im Nachhinein als Segen erweisen sollte, (es ist doch alles immer für irgendwas gut) und ich musste erkennen, dass nur ich verantwortlich für mein Leben bin. Letzteres war ein Prozess, bei dem ich mich mit mir und meinem Leben befassen musste, was nicht immer eine einfache Angelegenheit und auch mal schmerzhaft war, vor allem im seelischen Bereich. Ich musste lernen, dass ich nichts mehr ändern kann, lernte anzunehmen, zu akzeptieren und loszulassen.

Durch diese Zeit führten mich zwei weitere, diesmal die richtigen Coaches, und mir wurde bewusst, wie sehr doch alles im Leben einen Zusammenhang hat.

Deshalb sind gerade bei Menschen mit chronischen Schmerzen Themen wie Ernährung, Liebe und Selbstliebe, positives Denken, Stress und Frust abbauen usw. so wichtig, denn ob wir es uns nun eingestehen wollen oder nicht, es ist unser Leben, das da bachab geht, wir selber haben die Verantwortung für uns.

Es ist auch immer wieder erstaunlich, was für Auswirkungen so ein Coaching auf die Schmerzen haben kann, wenn denn der Betroffene bereit ist zu Akzeptieren und zu Handeln. Das ist nämlich ein grosser Unterschied zu den behandelnden Ärzten und Therapeuten: ein Coach nimmt Dich ernst, hat Mitgefühl, aber kein Mitleid, unterstützt Dich ohne zu urteilen, hilft Dir, Dich mit Dir selber auseinanderzusetzen, wird Dir garantiert nicht irgendetwas aufdrängen, nur um zu verdienen und vor allem ist er froh wenn es Dir wieder gut geht. Gerade Letzteres durfte ich in meinen Diskussionen mit Ärzten immer wieder feststellen: die interessiert es nicht die Bohne wie es Dir wirklich geht, ob Du Dein restliches Leben in Deinen Schmerzen gefangen fristest, Hauptsache Du kommst immer wieder schön brav vorbei und er kann abkassieren. 

https://powerlineteam.lpages.co/fibromyalgie/

Wenn  Du also bereit bist, Dich mit Deiner Situation auseinanderzusetzen, dagegen anzugehen, den Mut für Veränderung hast, Verantwortung für Dein Leben zu übernehmen bereit bist, dann melde Dich.

Bei unserem ersten, natürlich kostenlosen, völlig unverbindlichen Gespräch werden wir besprechen wie auch Du wieder selbstbestimmend und glücklich durchs Leben gehen kannst.