· 

wie komme ich von meinen Schmerzen los

Schmerzen sind immer ein Anzeichen dass etwas im Körper nicht mehr richtig funktioniert.

Bei vielen chronischen Schmerzpatienten ist der Auslöser für die lange Leidenszeit ein Unfall oder eine Krankheit. Die verletzte, krankhafte Stelle wird behandelt, und eigentlich sollte nach einer gewissen Zeit nichts mehr zu sehen oder spüren sein. Ein Dilemma, dass gerade bei chronischen Schmerzkranken und vor allem bei Fibromyalgie zu finden ist, denn die Schmerzen sind immer noch da, obwohl man dauernd bestätig bekommt, dass im Körper alles in Ordnung ist!

Meist sind tief im Unterbewusstsein seelische Schmerzen da, die sich diese Situation „zunutze“ machen. Endlich haben sie ein Ventil für ihr Leiden gefunden. Eine unvorstellbare, meist grausame Leidenszeit beginnt, die über Jahrzehnte gehen kann.

Wer darin feststeckt, findet, nicht selten durch die völlige Abgabe der Selbstverantwortung und dem festen Glauben an die Ärzte, nur sehr schwer wieder aus diesem Teufelskreis heraus. Medikamentenahängigkeit, Wut, Frust, Druck und der tägliche Kampf gegen die Schmerzen, dies verbraucht die ganze noch vorhandene Energie.

https://powerlineteam.lpages.co/fibromyalgie/

Der erste Schritt daraus ist das Bewusstsein, dass man es selber in der Hand hat für was man sich entscheidet. Bin ich bereit, für mein Leben selbst die Verantwortung zu übernehmen oder überlasse ich das weiterhin den Ärzten?

Hat man sich für die erste Variante entschieden kann man bewusst handeln.

Es ist ein gutes Gefühl wenn man endlich selber bestimmt, was für Therapien und Medikamente man nehmen will. Natürlich hat dies seine Konsequenzen, wie alles im Leben! So wird der Arzt vermutlich erst mal sauer sein oder sogar mit Drohungen und Belehrungen argumentieren. Es ist wieder ein Kampf, aber diesmal für sich und seine Gesundheit. 

Es ist erstaunlich, was so eine Entscheidung für positive Kräfte freisetzt! Das Zauberwort heisst GLAUBEN, an sich und seinen Körper!

Jetzt kommt die Zeit, in der man herausfindet, was einem gut tut, aber auch die Zeit, sich von einigem zu verabschieden. Oftmals sind die belastenden beruflichen und privaten Situationen ein Grund für die Schmerzen, es braucht Mut und Entschlossenheit um daran etwas zu ändern.

Ebenfalls ein Thema sollte die Bewegung und die Ernährung sein.

Es ist nun mal so, dass Bewegung die Schmerzen verringert. Natürlich tut die Bewegung anfangs weh, man spürt jeden Muskel, auch solche die sonst nicht schmerzen. Aber diesmal ist es ein positiver Schmerz, denn das ist das Zeichen, dass alles noch lebt! Es muss auch kein Leistungssport sein, man muss auch nicht in einem Verein mitmachen, leichte Bewegung wie Spaziergänge, Treppensteigen statt Lift fahren, tanzen zu Musik die gefällt, Nordic Walking, Schwimmen oder Aqua fit sind genauso geeignet. Das Wichtigste dabei ist der Spass, denn das schüttet Adrenalin aus und verdrängt so das Cortisol das bei Schmerzpatienten dominiert. Der positive Nebeneffekt; man baut Stress ab, schläft besser und verliert so nebenbei noch ein bisschen überflüssiges Gewicht.

Immer auch ein wichtiges Thema bei chronischen Schmerzen ist die Ernährung.

Da gilt es herauszufinden was einem gut tut. Eine kohlenhydratarme Ernährung wird bei Schmerzen immer wieder empfohlen. Was für mich persönlich aber noch viel wichtiger ist, ist der Zuckerkonsum drastisch zu reduzieren. Wenn man den Zuckerentzug mal geschafft hat, sind die Auswirkungen auf die Schmerzen der Hammer!

Natürlich braucht es bei einer Ernährungsumstellung den Ausgleich mit Nahrungsergänzungsmitteln. Keiner schafft es, täglich bis zu 5 Kilo Gemüse und Früchte zu essen, und das sollten wir, wenn wir sämtliche Nährstoffe in genügender Menge aufnehmen wollen. Ausserdem gehören Medikamente zu den grössten Nährstoff-Fresser, eine Tatsache die sich in den schlechten Blutwerten von chronischen Schmerzkranken immer wieder zeigt und von den Ärzten mit noch mehr Medikamenten behandelt wird. Auch da braucht es Mut, zu sich und seinen Entscheidungen zu stehen. 

https://powerlineteam.lpages.co/fibromyalgie/

Auch ich bin durch dieses ganze Tal gegangen und würde es jederzeit wieder tun, denn erst jetzt weiss ich was Freiheit, Selbstwert und Eigenverantwortung bedeutet.

https://www.terminland.de/www.netlineteam.ch/

Wenn auch Du bereit bist, den Kampf für Deinen Körper, Deine Gesundheit und Dein Leben aufzunehmen, dann melde Dich. Gemeinsam setzen wir Deine persönlichen Ziele fest und arbeiten daran, dass auch Du Deine Freiheit und Selbstbestimmung wieder erlangst.