· 

Nüsse - gut oder schlecht?

Nüsse sind ein immer wieder viel diskutiertes Thema. Die einen schwören darauf, die andern essen so wenig wie möglich, da diese viele Fette und somit auch Kalorien enthalten.

Allerdings gehören diese Fette zu den gesunden Fetten, die der Körper braucht, man tut sich also etwas Gutes wenn man Nüsse isst.

https://powerlineteam.lpages.co/restart-your-life/

Es gibt sie in vielen verschiedenen Arten, Grössen und Formen.

Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln, Pekannüsse, Cashewkerne, Paranüsse, Erdnüsse, Macadamianüsse oder Pistazien, ganz, gesplittet oder gemahlen, gesalzen, überzogen, gezuckert oder noch in der Schale.

Sie enthalten viele, vor allem mehrfach ungesättigte Fettesäuren was positive Auswirkungen auf den Cholesterinspiegel hat. Ausserdem enthalten sie Omega 3, Ballaststoffe, Vitamin E, Pflanzensterine und L-Arginin. Letzteres soll sich positiv auf die Gefässwände der Arterien auswirken.

Gerade in der Backindustrie werden Nüsse sehr viel eingesetzt, da in erster Linie die Haselnüsse, gefolgt von den Mandeln.

In sehr vielen Lebensmitteln hat es Spuren von Nüssen drin, oft auch in solchen, wo man es gar nicht erwarten würde. Ein Grund dafür ist zum Beispiel, dass die Maschinen, in denen diese Lebensmittel hergestellt werden nicht gründlich genug gereinigt werden.

Sei es im Kuchen, in der Schokolade, in Brot, Kleingebäck, Lebkuchen, Cremen, Eis, Mixgetränken, Riegel aller Art, Bonbons, Pralinen, Liköre, Weinbrand, bestimmte Käsesorten, kandierten Früchten, manche Wurstwaren, Fertigsalate……zumindest Spuren davon hat es in

all diesen Lebensmitteln.

https://www.terminland.de/www.netlineteam.ch/

Bei uns sind vor allem die Walnüsse und die Haselnüsse heimisch, aber am Meisten werden die Erdnüsse gegessen.

Auch beim Restart sind Nüsse eine Alternative, sei es in einem Quark, als Beigabe in einer Mahlzeit oder einfach zum Knabbern direkt nach einer Mahlzeit in Form eines Desserts.

Ja es stimmt, sie haben einige Kalorien, aber diese sind bei einer kleinen Portion täglich nicht relevant und haben keine Auswirkung auf die Gewichtsabnahme.

Wichtig ist, dass die Nüsse naturbelassen sind und nicht etwa geröstet oder gesalzen.

Viele Menschen reagieren aber auch allergisch auf Nüsse, vor allem auf Haselnüsse. Diese Menschen haben in der Regel auch eine Allergie auf Hasel-und/oder Birkenpollen.

Oftmals ist man sich dessen gar nicht bewusst denn die Reaktionen können sehr vielseitig auftreten.

Während die einen schon bei kleinsten Spuren mit heftigsten, teilwiese lebensbedrohlichen Reaktionen reagieren, kann es sein, dass andere dies wiederum vorwiegend über die Verdauung spüren. Gerade bei länger andauernden, chronischen Verdauungsproblemen macht es Sinn, seine Ernährung ein bisschen besser zu beobachten und auch mal einen genauen Blick auf die Zusammenstellung vom Gekauften zu schauen. Meist steht da irgendwo im Kleingeschriebenen dass es Spuren von Nüssen enthalten kann.

https://powerlineteam.lpages.co/restart-your-life/

Klarheit bekommt man nur wenn man über mindestens 3 Wochen seine Ernährung umstellt und rigoros nur frische Zutaten nimmt.

Ich selber musste auch diese Erfahrung machen, hatte jahrzehntelang Verdauungsprobleme und fühlte mich dadurch im Alltag sehr eingeschränkt. Seit ich ganz bewusst frisch esse und wenig Nüsse einzeln dazu nehme, geht es mir viel besser.

Wenn du Fragen dazu hast, oder deine Ernährung umstellen möchtest, aus welchem Grund auch immer, dann melde dich doch über einen der eingeführten Links