· 

Unsere Lungen

Unsere Lungen und das Rippenfell

Solange unsere Atmung funktioniert machen wir uns normalerweise überhaupt keine Gedanken ob mit unseren Lungen alles stimmt, erst wenn wir Schmerzen oder Mühe beim Atmen haben werden wir aktiv.

https://powerlineteam.lpages.co/fibro-coaching/

Unsere Lungen bestehen aus verschiedenen Schichten, welche die eigentlichen Lungenflügel schützen.

Das Brustfell ist eine dünne Gewebeschicht, welche die Lunge bedeckt, auch Lungenfell genannt, welches die Brusthöhle, auch Rippenfell genannt, von innen auskleidet. Diese beiden liegen dicht beieinander. Ein Flüssigkeitsfilm, der im sogenannten Pleuraspalt

dazwischenliegt, sorgt dafür, dass es beim Atmen trotz Bewegung der beiden Organe nicht  zu einer spürbaren Reibung kommt.

https://powerlineteam.lpages.co/fibro-coaching/

Haben wir Schmerzen in der Lungengegend kann das verschiedene Ursachen haben.

Am häufigsten ist ein entzündetes Rippenfell, auch Pleuritis genannt. Dies kann sich in starken Schmerzen äussern aber auch völlig unauffällig verlaufen. Man unterscheidet zwischen einer trockenen oder einer feuchten Pleuritis. Bei der trockenen Rippenfellentzündung kann bereits die geringste Bewegung des Brustkorbes, wie Atmen oder Husten, stechende Schmerzen auslösen. Ausserdem entsteht durch die Reibung des entzündeten Brustfells ein typisches Geräusch, welches als Pleura- oder Lederreiben bezeichnet wird. Betroffene atmen ganz flach.

Wird aus der trockenen Pleuritis eine feuchte, verschwinden die Geräusche wie auch die Schmerzen, denn der für die feuchte Form typische Pleuraerguss zwischen Rippen und Lunge, die angesammelte Flüssigkeit, verhindert die Reibungschmerzen. Dies macht die Erkrankung aber keinesfalls weniger gefährlich. Die Betroffenen klagen über ein Druckgefühl in der Brust. Manche verspüren beim seitlichen Liegen Schmerzen in den Schultern, woran der durch den Pleuraerguss gereizte Zwerchfellnerv schuld ist. Hat ein Betroffener weder Druckgefühl noch Schmerzen, können Fieber oder eine rasche Gewichtszunahme Anzeichen sein, ebenfalls begleitet von Atemnot, da der betroffene Lungenflügel sich beim Atmen nicht mehr richtig ausdehnen kann.

https://powerlineteam.lpages.co/fibro-coaching/

Eine Rippenfellerkrankung ist meist die Folge einer vorherigen Lungenentzündung, die durch Bakterien oder Viren verursacht wurde und sich auf der Lungenoberfläche ausgebreitet hat.

Es gibt aber noch viele andere Ursachen, wie z.B. Autoimmunerkrankungen, Krebs, Bindegewebe- oder rheumatische Erkrankungen, einen Lungeninfarkt aufgrund einer Lungenembolie, Tuberkulose oder eine Erkrankung des Oberbauches. Ebenfalls nie zu vergessen sind eine Herzschwäche oder bestimmte Medikamente.

Bei Schmerzen im Brustbereich darf natürlich nie vergessen werden das es auch im Innern der Lungen zu Veränderungen kommen kann, die sich meist erst in einem fortgeschrittenem Stadium bemerkbar machen.

Hier ist die Ursache in der Regel ein Tumor oder eine Sarkoidose.

https://powerlineteam.lpages.co/fibro-coaching/

Blutuntersuchungen können zwar zeigen ob eine Entzündung, Tuberkulose oder eine Autoimmunerkrankung vorliegt, aber ein sichtbares Ergebnis gibt schlussendlich nur die Röntgendiagnostik.