· 

Probleme - Schmerzen - Mut - Coaching

Probleme – Schmerzen – Mut - Coaching

Wo Menschen sind entstehen auch Probleme.

Aber Probleme sind nicht gleich Probleme, mal sind sie belastend, mal befreiend, mal unbegründet und mal eingebildet.

Egal wie sehr man sich auch mag oder sogar liebt, in jeder Beziehung gibt es Probleme; lösbare oder unlösbare.

Die Unlösbaren erkennen wir daran, dass es sich um Charaktereigenschafen handelt die für Zündstoff sorgen, unser Charakter beeinflusst unsere Meinung und das hat Auswirkungen auf unsere momentane Stimmung.

Die Lösbaren sind Probleme die uns zwar belasten, bei denen aber durch eine respektvolle, gute Kommunikation eine Lösung gefunden werden kann mit der beide Seiten gut leben können.

https://powerlineteam.lpages.co/fibro-coaching/

Meist liegen die grössten Unstimmigkeiten in der fehlenden Kommunikation und darin dass Mann und Frau nun mal nicht gleich denken.

Mann liebt es in der Regel Klartext zu sprechen, ist aber leider oftmals derjenige der dem Konflikt aus dem Weg geht, sich in sich zurückzieht oder einfach davonläuft.

Frau ist diejenige die leider viel zu lange wartet, das Ganze in sich hineinfrisst und erst mit dem Problem herausrückt nachdem sie gelitten,

schlaflose Nächte hinter sich hat oder vor Wut fast platzt.

Viele Probleme drehen sich um reale Dinge, die oft auch mit der Zeit zu tun haben. Dann heisst es zum Beispiel: „Seit du diesen Kurs besuchst….“ Oder „seit du mit dieser Person zusammen bist…“

Fazit: Wer lernt, die lösbaren Probleme von den unlösbaren zu unterscheiden, kann die lösbaren anpacken und für die unlösbaren einen für beide Seiten konstruktiven Umgang finden.

https://powerlineteam.lpages.co/fibro-coaching/

Auch bei Schmerzpatienten sind Probleme vorprogrammiert und zwar nicht zu knapp.

Das beginnt schon beim Aufstehen, man kriecht aus dem Bett wie man rein ist, voller Schmerzen und Ängste wie es denn nun weitergehen soll und ob denn dieser Zustand auch mal wieder anders wird.

Morgens kämpft man in erster Linie gegen den inneren Schweinehund und würde am liebsten die Bettdecke wieder über den Kopf ziehen: Problem gelöst.

Weiter geht es im Alltag, Morgenessen vorbereiten, Familie bedienen, Job machen, immer schön freundlich lachen und auf Anfragen ein: “ja alles in Ordnung, mir geht’s gut“ sagen obwohl es innerlich völlig anders aussieht.

Rechtfertigung, Druck und somit Stress pur an allen Ecken und Enden.

Ist man erst mal soweit dass man krankgeschrieben wird, gehen die Probleme erst so richtig los. Arztbesuche, Abklärungen, Rechtfertigung und Erklärungen, dazu kommen jetzt noch die schriftlichen Sachen, sprich Behördengänge, Arbeitsamt, Krankenversicherung, Taggeldversicherung…….Druck und Stress überall.

https://powerlineteam.lpages.co/fibro-coaching/

Woher ich das weiss?

Ich habe das Ganze auch durchgemacht und weiss wie Du Dich in diesem Moment fühlst.

Aber:

Ich habe mir Hilfe geholt und schnell gemerkt dass ich nicht alleine bin, und so auch den Ausstieg daraus geschafft.

Und genau das will ich auch bei und mit dir machen, Dir zuhören, für Dich da sein und gemeinsam den für Dich besten Weg aus dieser Situation erarbeiten.

Bereit? Dann melde Dich und wir gehen es an!