· 

Autosuggestion

«Jeder kann erstaunliche Erfolge erzielen, wenn er die tiefsten Schichten seiner Psyche für sich arbeiten lässt.» (Napoleon Hill, Ausschnitt aus «Denke nach und werde reich»).

Was ist eigentlich Autosuggestion?  Autosuggestion ist eine Selbstbeeinflussung.  Wir verbinden unser Denken unseren Wunsch oder unser Ziel mit unserem Gehirn. Wir versuchen also unsere Gedanken in unserem Gehirn zu speichern um so eine reelle Situation zu erreichen. Wir speichern in unserem Unterbewusstsein einen Wunsch ab und lassen diesen Schrittweise Wirklichkeit werden.

Wenn wir uns immer wieder sagen, «ich bin ein Pechvogel» wird dies auch ganz bestimmt so eintreffen. Sagen wir uns aber «ich ziehe das Glück an» wirst du sehen, dass auch dies eintreffen wird.

Also ist es ganz wichtig, dass wir uns bewusst werden, ob wir positive oder negative Gedanken in unserem Unterbewusstsein abspeichern wollen!

Ich werde dir nun beschreiben wie du dein Unterbewusstsein beeinflussen kannst und somit grossen Nutzen herausholen wirst. Diese Übung ist ebenfalls von Napoleon Hill niedergeschrieben in seinem kleinen Buch: «Denke nach und werde reich». Ich kann Dir diese Lektüre sehr empfehlen, wenn du dich auf die Reise machen willst das Beste aus deinem Leben heraus zu holen.

1.      Wähle einen Ort möglichst ohne Ablenkung. Zeit und Ort sollten für diese Übung nach Möglichkeit immer gleichbleiben. Mach die Autosuggestion zu einem festen Bestandteil deines Tagesablaufes. Schliesse deine Augen und nenne mit lauter Stimme, so dass du dich hören kannst, deinen Wunsch, dein Ziel (ich will am Tag X, Y Kilo leichter sein, oder ich will zum Zeitpunkt X die Summe Y verdienen), um mein Zeil X zu erreichen werde ich immer und überall mein Bestes geben. Formuliere eine möglichst genaue Beschreibung wie du vor hast dein Ziel zu erreichen. Stell dir die Summe Geld oder deinen gewünschten Körper als Bild vor, als ob dein Wunsch bereits in Erfüllung gegangen ist. Dein Unterbewusstsein wird dir dabei helfen, die richtigen Entscheidungen für das Erreichen deines Wunsches, deines Zieles, zu finden.

2.      Wiederhole diese Übung jeden Abend und jeden Morgen.

3.      Schreibe deinen Wunsch ganz genau auf, auch welche Schritte du gehen willst um dein Zeil zu erreichen und lege diese Absichtserklärung neben dein Bett, so dass der letzte und erste Blick immer auf diese Zeilen fällt. Lerne diese Absichtserklärung möglichst auswendig.

Wenn du diese Handlungen befolgst ist es sehr wichtig, dass dir immer bewusst ist was du tust und wozu. Je mehr Emotionen und Gefühle du in deinen Wunsch/Ziel hineinlegen kannst, desto eher wird dein Unterbewusstsein reagieren.

 

 

Wenn du die Autosuggestion für dich wirkungsvoll einsetzen willst, ist es von höchster Wichtigkeit, dass du diese Übungen im festen Vertrauen auf deinen Erfolg ausführst.

Auf der obersten Sprosse der Erfolgsleiter ist immer Platz!