· 

Vitamin C

Vitamin C

Ascorbinsäure, wie Vitamin C auch genannt wird, ist an sehr vielen Vorgängen im menschlichen Körper beteiligt. Es hat dort viele Aufgaben zu erfüllen.

 

Der Mensch ist nicht in der Lage Vitamin C selber herzustellen, muss dies also durch die Nahrung regelmässig zu sich nehmen um fit und gesund zu bleiben.

 

Der Tagesbedarf ist normalerweise nur etwa 100 mg, wird aber in der Regel durch Früchte und Gemüse, sprich eine gesunde Ernährung, übertroffen, was dem Körper aber nur positives bringt.

 

Aufgaben von Vitamin C

          -      Es ist ein Gefässschutz; es hält das Blut dünnflüssig und beugt so Krankheiten wie z. B. Bluthochdruck, Herzinfarkt, Schlafanfall                      oder Herzattacken vor. Es hält die Innenwände der Arterien glatt, so dass auch andere Substanzen wie z.B. Cholesterin sich dort                        nicht ablagern können.

 

-        Es kräftigt das Bindegewebe, verschweisst Eiweiss und andere Substanzen zu Kollagenfasern. Kollagen sorgt für die Elastizität von Bändern, Sehnen und Blutgefässen und somit der Haut, und ist zuständig für die Festigkeit der Zähne und Knochen. Für die Wundheilung ist Vitamin C auch sehr wichtig, da Narbengewebe auch aus Kollagen besteht.

 

-        Es ist aber auch für die Hormonausschüttung von Schilddrüsen,- Sexual,- Stress,- oder Wachstumshormonen verantwortlich

 

-        Vitamin C entgiftet, aktiviert die Leberenzyme, welche für den Abbau von Giftstoffen verantwortlich sind.

 

-        Es verbessert die Aufnahme von Calcium und Eisen. Das in den Darmwänden und in der Milz gelagerte Eisen wird durch Vitamin C wieder in die Blutbahn gebracht und wird für den Sauerstofftransport gebraucht, was vor allem unserem Immunsystem zu Gute kommt.

 

-        Vitamin C ist aber auch ein wichtiges Entgiftungsmittel. Es ist in der Lage freie Radikale im Blut, Gehirn, in den Körperzellen und direkt im Zellkern abzubauen.

 

-        Vitamin C regt aber auch die Fettverbrennung an, steigert die Konzentration, die Entspannung und sorgt so für positive Stimmung

 

Wo finden wir denn das so dringend benötigte Vitamin C?

       -        Orangen, Zitronen, Grapefruit

 

-        Kiwi, Mango, Papaya, Ananas

 

-        Schwarze Johannisbeeren, Sanddornbeeren, Acerolabeeren, Gojibeeren,

 

-        Hagebutten

 

-        Grünkohl, Rosenkohl, Blumenkohl und Broccoli

 

-        Gelbe Paprika

 

-        Petersilie und Kresse

 

-        Luzernesprossen

 

-        Rohes Sauerkraut

 

-        Grüne Erbsen und Bohnen-

 

-        Kartoffeln

 Am besten ist es, die Nahrungsmittel in möglichst frischem Zustand zu essen und wo es geht auch roh, da sowohl bei der Lagerung als auch beim Erhitzen erhebliche Mengen an Vitamin C verloren gehen.

 

Wer nicht so gerne Früchte und Gemüse isst, tut also gut daran, das Vitamin C auf andere Weise zu sich zu nehmen.

Wir geben dir gerne Auskunft darüber