· 

Eigenverantwortung - krank ohne Befund, was nun?

Krank ohne Befund – Eigenverantwortung

Unzählige Menschen leiden jahrelang an immer wiederkehrenden Beschwerden oder Schmerzen und kein Arzt findet heraus woher das Ganze kommt.

Viele Menschen kennen die Situation; sie rennen von einer Arztpraxis zur andern und kommen immer wieder mit der gleichen „Diagnose“ raus: „leider kann ich nichts finden, Sie haben nichts, versuchen Sie es mit einer Gesprächstherapie!“

Eine Aussage die einem fast zur Verzweiflung bringen kann, das habe auch ich am eigenen Leib erfahren.

 

Ein Grund dafür ist meiner Meinung nach, dass sich die Ärzte nur auf den jeweiligen Punkt konzentrieren und den Menschen nicht als Ganzes anschauen.

Leider sind noch immer viele Ärzte der Meinung wenn man nichts erkennen kann, dann ist da auch nichts!

Nach der Meinung eines deutschen Ganzheitsmediziners braucht es aber immer vier Ebenen, die stimmen und im Einklang sein müssen, damit der Mensch gesund ist, sowohl psychisch als auch physisch.

 

-        die strukturelle Ebene, sprich Knochen und Zähne

 

-        die regulative Ebene, der Stoffwechsel

 

-        die psycho-emotionale Ebene, unsere Gefühle

 

-        die geistige Ebene, unsere Gedanken

 

Würden die Ärzte sich die Mühe machen, sich ernsthaft mit dem ganzen Menschen zu beschäftigen statt nur die einzelnen körperlichen Symptome anzuschauen, würden sie sich mit seiner Geschichte, seiner Vergangenheit und seinem momentanen Umfeld beschäftigen, könnte vieles vermieden werden.

Noch besser wäre es, wenn die verschiedenen Ärzte, Spitäler, Therapeuten und Versicherungen besser zusammen arbeiten würden, sich austauschen würden, statt sich als Konkurrenz zu sehen oder die Verantwortung einfach an den nächsten abgeben würden…..

ein bisschen viele WÜRDEN; aber genau da liegt das Problem, schlussendlich will niemand für irgendetwas verantwortlich sein.

 

Die häufigsten unerkannten Störfelder bei unklaren Beschwerden liegen im Zahn-Kiefer-Bereich.

 

Genauso häufig führen Fehlernährung und Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu Störungen des Darmes und damit zu Störungen des Immunsystems.

 

Ebenso können Narben am Körper und in der Seele Auslöser für immer wiederkehrende Beschwerden sein.

Gerade Narben werden von vielen Ärzten nicht als bleibende Verletzung angesehen, aber es ist nun mal so, jeder Schnitt, jede Verletzung auf der Haus beschädigt auch irgendwas am Körper, manchmal sogar Sachen die man nie für möglich gehalten hätte.

Hast du deine Ohren durchstechen lassen, trägst du gerne Ohrringe, oder hast du sogar mehrere, über das ganze Ohr verteilt?

Hast du gewusst dass das Ohr über mehr als 100 Nervenbahnen verfügt, die alle einem Nerv oder einem Organ in deinem Körper zugeordnet sind? Bist du dir bewusst dass du, wenn du das Ohr durchstechen lässt, irgendetwas in deinem Körper verletzt? Genauso ist es mit den Piercings.

 

Ganz wichtig ist der Blick auf die Seele, denn sie ist oftmals der Ur-Auslöser für die Beschwerden und auch wenn du vielleicht nicht an Inkarnation glaubst, so weiss man heute das man Lasten aus anderen Leben mitnimmt um hier seine Chance nochmals ergreifen zu können. Das heisst jetzt nicht dass das DIE Erklärung für seine Beschwerden ist und man sich bequem nach hinten lehnen kann, mit dem Gedanken; jemand wird es dann schon richten, nein; das will heissen dass wir noch eine Chance bekommen, es diesmal richtig zu machen.

 

Das klingt dir zu abgefahren? Kann ich verstehen, ging mir zu Beginn genauso.

 

Was viele Betroffene einfach nicht wahrhaben wollen; Sie ganz alleine sind verantwortlich für sich und ihren Körper!

Nicht der Arzt oder der Therapeut, nein DU ganz alleine hast die Pflicht zu Dir zu schauen und das Beste daraus zu machen.

Eigenverantwortung nennt man das, sich bewusst sein dass es DEIN Körper, Deine Krankheit ist, Dein Kampf und schlussendlich Deine Verantwortung wie Du damit umgehst und wie du dazu stehst!

Ich weiss dass du jetzt entweder verständnislos den Kopf schüttelst oder wütend bist.

Glaube mir, auch ich habe diese Gefühle und Hilflosigkeit durchgemacht.

Ich weiss was es heisst zu leiden und abhängig zu sein.

 

Seit ich beschlossen haben gegen den Rat der Ärzte und für mich einzustehen, auch mal was zu ignorieren, auf MICH zu hören, mal was anderes zu versuchen, auch wenn niemand daran geglaubt hat; ich hatte damit Erfolg und lasse mich von meinem Weg nicht mehr abbringen.