· 

Quark - Nahrungsmittel & Heilmittel

Quark – Nahrungsmittel und Heilmittel zugleich

 

Ob innen oder aussen angewendet: Quark ist ein fast schon geniales Nahrungs- und Heilmittel.

Quark ist ein Frischkäse aus entkalkter und gesäuerter Milch und gilt als natürliches Antibiotikum. Wissenschaftlich erforscht ist seine Wirkung zwar nicht, aber wer es ausprobiert hat, schwört auf seine Heilkraft.

 

Er lindert Entzündungen, senkt Fieber, hilft gegen Halsweh und Sonnenbrand, und stärkt die Muskeln. Er wirkt abschwellend, kühlend und entzündungshemmend.

 

Quark enthält viel Eiweiss, das der Körper zum Aufbau neuer Muskelzellen und zur Regeneration verwendet.

Es heisst nicht umsonst: „Quark macht stark!“. Und besonders der Magerquark gilt bei Sportlern aus Geheimtipp für den Muskelaufbau.

 

Auch wer abnehmen will kann auf Quark setzen.

Es enthält neben Eiweiss auch Kalzium, Kalium und Natrium und eine ganze Palette von Vitaminen.

Aber was wichtig ist; er sättigt schnell und nachhaltig.

Magerquark mit Früchten ist deshalb ein ideales Frühstück für Abnehmwillige.

 

Quark wirkt aber nicht nur innen, auch äusserlich angewendet ist er ein Multitalent.

Egal ob den Knöchel verstaucht, ein schmerzendes Kniegelenk, eine Erkältung erwischt, zu viel Sonne oder einen Insektenstich, ein Quarkwickel kann helfen.

 

Hier ein paar Tipps wo ein Quarkwickel Linderung bringen kann:

 

Gelenkschmerzen:

 

-        Da er Schmerzen und Entzündungen des Bewegungsapparates lindert, ist er ein gutes Mittel bei Prellungen, Verstauchungen und bei rheumatischen Beschwerden. Das im Quark enthaltene Kasein hat eine entzündungshemmende Wirkung, die Flüssigkeit die es enthält wirkt kühlend. Den Quark wechseln sobald er warm oder bröselig wird.

 

Fieber:

 

-        Kühle Quarkwickel befreien den Körper über die Haut von überschüssiger Hitze. Wenn der Quark trocknet entsteht zudem der Kapillareffekt. Das bedeutet dass sich auf der Hautoberfläche eine Art Sog bildet, welcher Krankheits- und Giftstoffe aus der Haut ziehen kann.

 

Husten, Halsweh, Heiserkeit:

 

-         Brust- oder Halswickel wirken entkrampfend, schleimlösend, abschwellend und hustenlindernd. WICHTIG! Den Quarkwickel vor der Anwendung auf Zimmertemperatur erwärmen und ein Wolltuch darüberlegen. (nicht anwenden wenn man friert)

 

Insektenstich:

 

-        Etwas Quark auf ein Küchenpapier streichen und es auf den Stich legen bis der Quark angetrocknet ist. Mehrmals wiederholen bei Bedarf.

 

Sonnenbrand:

 

-        Quark kühlt die Haut und besänftigt sie. Bei grossflächigem Sonnenbrand kann ein lauwarmes Quarkbad Linderung bringen. Dazu 500 g. Quark in 1 Lt. Heisses Wasser einrühren und auflösen. Das Quarkwasser ins vorbereitete Badewasser geben.

 

Brustentzündungen:

 

-        Bei Milcheinschuss, Milchstau oder Brustentzündungen wirkt die feuchte Kälte des Quarks schmerzlindernd und abschwellend. Die Milchsäure hilft, die Entzündung abzuleiten.

 

Kopfschmerzen:

 

-        Auch da kann ein Quarkwickel unter Umständen Linderung bringen. Kalter Wickel auf Stirn oder Nacken legen und sich entspannen.

       

 Es ist also durchaus empfehlenswert immer etwas Quark im Haus zu haben; und wenn man ihn nicht für Heilzwecke nutzen muss kann man daraus immer noch ein leckeres Dessert machen bevor er abläuft.